ad-hoc Nachrichten zu diversen aktuellen Themen.

Versicherung im Lebenszyklus - Teil 5 Der Berufsanfänger

[businessportal24] Der Berufsanfänger braucht außer der Krankenkasse – auch hier sollten die Leistungen verglichen werden – und der Berufsunfähigkeit keine weitere Versicherung bis zum Ende der Berufsausbildung.Sinnvoll ist trotzdem schon hier eine Riesterrente, da hier Prämien vom Staat die Rendite erhöhen und die Rentenerwartung für junge Menschen eher gering ist. Für einen jungen Menschen bietet sich hier ein Fondsparplan an, da die Beiträge (incl. Prämien) garantiert sind. Eine Grundregel sei hier ans Herz gelegt: So wenig Versicherungen, wie möglich, so viel Versicherungen, wie nötig! Eine weitere Grundregel beim Sparen: Mindestens 20 % des Einkommens sparen, solange man zu Hause wohnt, 50 %, davon aber ein Drittel verfügbar (Tagegeld) für Führerschein, Reisen, sonstige größere Ausgaben, ein Drittel (Bausparen, vwl Fond) mittelfristig, für Ziele wie Auto, eigene Wohnungseinrichtung, ein Drittel Langfristig, für Ziele wie eigene Immobilie, Ruhestandsplanung. Eine gute Planung mit Hilfe eines Versicherungs- und Finanzmaklers ist sinnvoll.